pressespiegel des badischen ols
Zurück

Badische Turnerzeitung

Badische Meisterschaften im Orientierungslauf in Villingen und Deutsche Mannschaftsmeisterschaften

Der TV Mönchweiler unter Federführung der Familie Quednau richtete am 19. September die diesjährigen Badischen Einzelmeisterschaften im Orientierungslauf aus. Langsam sich verabschiedendes Sommerwetter bildete den Rahmen für die Läufe auf der Karte "Friedengrund", welche den Teilnehmern des Landesturfestes von 2003 noch gut bekannt war. 123 Läuferinnen und Läufer gingen im typischen Hochschwarzwaldgelände an den Start. Die Karte stellte erhöhte Ansprüche an die Läufer und führte im sonst relativ übersichtlichen Waldgelände zu nicht unbedingt einfachen Orientierungsaufgaben.

Die Vorjahressiegerin und Favoritin der Damen, Meike Jäger von der Gundelfinger Turnerschaft, ging in diesem Jahr nicht an den Start, da sie zu den deutschen Vertreterinnen bei den gleichzeitig stattfindenden Weltmeisterschaften im schwedischen Västeras zählte. In der Damen-Hauptkategorie siegte dann Heike Horst (52:12) vor Eija Schulze (1:03:36), beide Gundelfinger Turnerschaft, auf der 5,8 km Luftlinie und 50 Höhenmeter messenden Strecke.

Die Herren hatten mit 9,4 km Luftlinie und 155 Höhenmetern fast die doppelte Distanz zu absolvieren. Dabei siegte Christoph Bruder (OLG Ortenau) mit 1:01:25 bei starker Konkurrenz vor Emil Kimmig (1:06:39) vom TV Oberkirch. Bronze holte sich Rolf Wüstenhagen von der Gundelfinger Turnerschaft mit 1:08:41.

Platzierungen der weiteren Meisterschaftskategorien:

D13-14	1. Maria Quednau	TV Mönchweiler	    21:33
	2. Wiebke Harter	OLG Ortenau	    25:54

D15-16	1. Leonie Harter	OLG Ortenau	    34:15
	2. Anne Kunzendorf	Gundelfinger TS	    36:38

D17-18	1. Lotte Murmann	Gundelfinger TS	    44:47
	2. Julia Schlesier	Gundelfinger TS	    47:11

D40-49	1. Andrea Rosemeier	TUS Rüppurr	  1:01:02
	2. Uta Spehr		TUS Rüppurr	  1:02:08
	3. Kathrin Borner	SV Kirchzarten	  1:18:15

H13-14	1. Camill Harter	OLG Ortenau	    28:19
	2. Jakob Schaal		TV Kippenheim	    35:02
	3. Martin Goth		TV Kippenheim	    38:06

H15-16	1. Marcus Heizmann	OLG Ortenau	    39:12
	2. Johannes Heizmann	OLG Ortenau	    41:25
	3. Andreas Kunzendorf	Gundelfinger TS	    47:33

H17-18	1. Lucas Heizmann	OLG Ortenau	    51:36
	2. Michael Oehler	Gundelfinger TS	    55:03

H40-49	1. Benedikt Funk	OLG Ortenau	    51:43
	2. Ewald Eyrich		OLG Ortenau	    56:49
	3. Klemens Jörger	TV Kippenheim	  1:06:57

H50-59	1. Bernd Döhler		TUS Rüppurr	    36:59
	2. Hans Dürre		OLG Elsenzgau	  1:03:22
	3. Albert Hoferer	OLG Ortenau	  1:03:29

Badische Erfolge gibt es von den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften aus dem erzgebirgischen Lengefeld (26. September 2004) zu berichten: Das schon bewährte Team der Gundelfingerinnen Meike Jäger, Judith Pfleger und Helga Matusza konnten sich über 5,6 km Luftlinie und 220 Höhenmeter mit 61:16 eine Bronzemedaille hinter den Damen des USV Dresden (56:39) und der TG Northeim (58:00) sichern. Der männliche Nachwuchs der Gundelfinger Turnerschaft mit Max Gaedtke, Christopher Koppermann und Michael Oehler (H15-18, 5,6 km, 175 Höhenmeter) verpasste Bronze dagegen nur denkbar knapp (64:39) hinter Planeta Radebeul (64:14). Ähnlich ging es der OLG Ortenau mit Ewald Eyrich, Martin Herzog und Benedikt Funk in der H105 (5,7 km, 165 Höhenmeter): mit 61:31 lagen sie auf dem 4. Rang hinter dem USV TU Dresden (56:59).

Dirk Fritzsche