pressespiegel des badischen ols
Zurück

Offenburger Tageblatt, Mai 2002

Ohlsbacher Orientierungsläufer auch im Elsaß erfolgreich

Nachdem die Saison der ohlsbacher Orientierungsläufer (OLer) Anfang März mit zwei badischen Landesranglistenläufen in Ohlbach und in Kippenheim begann, konzentrierten sie sich im Folgenden auf Wettkämpfe im benachbarten Elsass. Im Badischen fanden zu dieser Zeit keine Wettkämpfe statt.

Im Elsaß hat sich Orientierungslauf in den letzten Jahren zu einer sehr beliebten Sportart entwickelt. Bei regionalen Wettkämpfen nehmen regelmäßig ca. 200 Läufer und Läuferinnen teil. Die Qualität der Orientierungslaufkarten und der Wettkämpfe hat ein hohes Niveau erreicht. Deshalb bieten diese Veranstaltungen für die ohlbacher OLer optimale Bedingung, um sich auf die Meisterschaften des Badischen und Deutschen Turnerbundes vorzubereiten. Die Fahrten ins Elsaß ersetzten das Orientierungstraining in den eigenen Wäldern, das seit dem Orkan "Lothar" nicht mehr möglich ist. Am meisten profitiert die Nachwuchsläufer und -läuferinnen von diesen hochwertigen "Trainingseinheiten", denn sie müssen den Orientierungslauf ja erst erlenen. Und das gelingt nur im Umgang mit Karte und Kompass.

Die Tour durchs Elsaß, der "Coupe d'Alsace" begann am 24. Februar mit einem Massenstart in Montbéliard, ganz im Süden des Elsaß. Mit einem Sieg der Geschwister Leonie und Camill Harter und den 2. Plätzen von David Schilli, Johannes und Marcus Heizmann gelang dem OL-Nachwuchs ein sehr guter Saisonstart. Die 2. Etappe des "Coupe d'Alsace" wurde dann am 10. März in Ohlsbach ausgetragen. Auch dort erzielten die Ohlsbacher sehr gute Ergebnisse.

Beim interregionalen OL am 17. März an den Steilhängen des Hartmannsweiler Kopfes, der als Kriegsschauplatz im 1. Weltkrieg traurige Berühmtheit erlangte, war ein hohes Maß an Konzentration und Kondition gefordert, um sich in den immer noch erkenntlichen Schützengräben und Bombentrichtern zurechzufinden. Mit einem 4. Platz in der B-Jugend zeigte Lucas Heizmann, dass er auch mit den schnelleren Franzosen mithalten kann. Die 3. Etappe des "Coupe d'Alsace" wurde eine Woche später bei Oberhaslach westlich von Strasbourg ausgetragen. Mit drei Siegen von Marcus Heizmann, Leonie und Camill Harter sowie den 2 Zweitplazierten Johannes und Lucas Heizmann schnitten die Ohsbacher OL-Kids erneut hervorragend ab.

Nach einer Pause über Ostern ging die Tour am 21. April in Roderen bei Mulhouse weiter. Leonie und Camill Harter konnten erneut ihre Kategorien gewinnen. Der letzte Schnee war am 28. April in den Hochvogesen noch nicht ganz weggeschmolzen, da tummelten sich schon die Orientierungsläufer rund um den Lac Blanc an der berühmten "Route des Crétes". Die Ohsbacher waren natürlich mit dabei. Johannes Heizmann und Albert Hoferer errangen Siege, Martin Herzog belegte in der Herrenhauptklasse den 3. Platz.

Parallel zum Wettkampf im Elsaß, fand an diesem Wochenende bei Siegen der Jugendländervergleichskampf im Orientierungslauf statt, bei dem sich die Länder-Jugendmannschaften aus ganz Deutschland treffen. Aus Ohlsbach waren Marcus und Lucas Heizmann, David Schilli sowie Camill und Leonie Harter für die Mannschaft des Badischen Turnerbundes qualifiziert. Hervorragende Leistungen zeigte dabei Lucas Heizmann. Nur eine knappe Minute hinter dem Sieger landete er auf dem undankbaren 4. Platz. Beim Staffellauf des folgenden Tages erzielte er die Tagesbestzeit und sicherte der badischen Staffel in H 15/16 souverän den Staffelsieg. Mit diesen Leistungen zeigte er, dass er dieses Jahr in der Deutschen Spitzenklasse seiner Kategorie mitlaufen kann.

Anfang Mai fand in der Region um Belfort im Süd-Elsaß ein Fünf-Tage-OL statt. Die Ohlsbacher nutzten die Gelegenheit, um an den Etappen am 1. und 5. Mai mitzulaufen. Erneut wurden sehr gute Leistungen gezeigt. David Schilli, Lucas Heizmann und Albert Hoferer gewann an beiden Tagen.

Mit dieser guten Form können die Ohlsbacher guten Mutes zu den Französischen Vereinsmeisterschaften fahren, die an Christi Himmelfahrt bei Géradmer stattfinden. Lucas Heizmann und Albert Hoferer starten seit einiger Zeit im Elsaß für den OL-Club aus Strasbourg. Bei den Mannschaftsmeisterschaften gingen sie in der 2. Division für die Münsterstädter an Start.

Andreas Hoferer