pressespiegel des badischen ols
Zurück

Badische Turnerzeitung

Jugend- und Junioren-Ländervergleichskampf im Orientierungslauf

Im niederbayerischen Deggendorf fand am 24. und 25. April der diesjährige Jugend- und Junioren-Ländervergleichskampf der Landesturnverbände statt. Diese jedes Jahr stattfindende Veranstaltung ist ein echtes und stark motivierendes Highlight für die Nachwuchs-Kader. Der gastgebende SV Mietraching bot den rund 300 Jugendlichen und ihren Betreuern zwei Tage lang eine gut organisierte und begeisternde OL-Veranstaltung.

Bei herrlichem Sonnenschein trat eine Mannschaft aus 15 Badenern in Deggendorf an. Die Bahnen im steilen und mit vielen Details versehenen Wald verlangten den Teilnehmern nicht nur konditionell, sondern auch technisch viel ab. Sechs (!) der badischen Team-Mitglieder erreichten einen Diplomplatz im Einzellauf: Anne Kunzendorf belegte Platz 3 in der Kategorie D20. Der 12-jährige Erik Döhler erreichte in der H14 den 5. Rang. Fabian Kopp belegte den 4. und Jakob Schaal den 6. Platz in der H16. Immanuel Berger erlangte Platz 4 und Camill Harter Platz 6 in der Kategorie H20. Damit lag die badische Juniorenmannschaft nach dem Einzellauf insgesamt auf dem 3. Platz, und nur einen Punkt hinter dem starken Sachsen, was für einiges Aufsehen sorgte.

Am Sonntag bei der Staffel zeigten die H18er und H20er, wozu sie fähig sind bzw. sein könnten. Die H18er Staffel erreichte einen hervorragenden zweiten Platz: Fabian Kopp und Shanki Berger liefen sogar jeweils mit großem Vorsprung als Erste ein, Jakob Schaal musste als dritter Läufer dann Christoph Prunsche aus Westfalen vorbei lassen. Die H20er Staffel lief zur Freude aller durchweg als erste ein. Jedoch vergaß der zweite Läufer den Sichtposten zu stempeln, so dass das Team disqualifiziert wurde. Die ersten beiden LäuferInnen unserer gemischten Staffeln H14 (Sofie Bailer, Wieland Witzel) und H16 (Wiebke Harter, Sara Bailer) hielten den Anschluss zu den konkurrierenden Teams, so dass die Schlussläufer Erik Döhler und Matteo Engeser noch einige Plätze herausholen konnten. Insgesamt ergab dies also auch wieder ein sehr spannendes Staffel-Rennen und das badische Team kam mit insgesamt 164 Punkten auf einen befriedigenden 8. Platz hinter Berlin und vor den Schwaben.

Kirsten König und Dirk Fritzsche