pressespiegel des badischen ols
Zurück

Badische Turnerzeitung

Baden-Württembergische Meisterschaften im Staffel-Orientierungslauf in Karlsruhe

Der Karlsruher Schlossgarten, das angrenzende Unigelände und der Hardtwald bildeten am 22. Juni wieder einmal den Hintergrund für einen Orientierungslauf, und zwar den baden-württembergischen Meisterschaften im Staffel-OL. Wie bereits in den vergangenen Jahren wurde in Zweier-Staffeln gestartet. Das erste wirkliche Sommerwochenende setzte der in einem Staffellauf ohnehin gefragten erhöhten Konzentration sowie der Kondition der Läufer arg zu. Die Bahnen durchliefen alle Aspekte der Karte, das Parkgelände, den dicht bewachsenen Wald und das bebaute Unigelände, so dass zudem einige Anpassungsleistungen während des schnellen Laufes zu vollbringen waren. Dem Bahnleger Bernd Döhler vom organisierenden TUS Karlsruhe-Rüppurr gelang es, die im Massenstart startenden Staffeln tatsächlich zu entzerren, und damit meisterschaftswürdige Bedingungen zu schaffen. Insgesamt 57 Zweier-Staffeln gingen in das Rennen um die Meisterschaft. Weitere 24 Einzelläufer starteten in Rahmenkategorien.

Nachdem Meike Jäger im ersten Durchlauf die dritte Staffel der Gundelfinger Turnerschaft (GTS) zunächst klar an die Spitze der Damen-Hauptklasse setzte (34:29), und auch die erste Staffel der GTS mit Eija Schulze (39:17) noch klar vor Marianne Kern (43:08) vom SV Baindt lag, wurde das Feld im zweiten Durchlauf komplett umgewirbelt. GTS 3 schied durch einen Fehler von Judith Pfleger aus, und die Baindter Damen schoben sich mit Renate Hirschmiller an die Spitze (Gesamtzeit: 1:23:52). Die Staffel GTS 1 behauptete sich nach Heike Horst weiterhin auf dem Silberrang (1:26:01). Bronze errang dann die Staffel GTS 2 mit Lotte Murmann und Julia Schlesier (1:33:40).

Auch bei den Herren ging der Titel in diesem Jahr an den SV Baindt. Hier gab es von der ersten zur zweiten Runde keine wirklichen Überraschungen und knappen Entscheidungen. Florian Schädler und Lothar Halder siegten klar mit einer Gesamtzeit von 1:41:02. Silber erliefen sich Benedikt Funk und Christoph Bruder von der OLG Ortenau (1:46:58) und setzen sich damit klar vor die zweite Staffel der OLG Ortenau mit Johannes Heizmann und Andreas Hoferer (2:02:52).

Weitere Sieger bzw. Titel:

D14:	SV Wannweil 2		Theresa Trauner, Sandra Nill		1:09:18
D18:	TGV Horn		Judith Hirschmiller, Maren Kucza	1:19:32
H14:	TV Mönchweiler		Philipp Perez, Ines Maiwald		  56:07
H18:	SV Wannweil 2		Jakob Schach, Philipp Koch		1:37:28
H70:	Gundelfinger TS		Michael Witzel, Rolf Wüstenhagen	1:26:14
H100:	OL Team Filder 3	Rainer Sickerling, Rolf Lech		1:16:28

Die kompletten Ergebnisse mit Zwischenzeiten, sowie weitere Veranstaltungen in diesem Jahr können unter www.ol-in-baden.de abgerufen werden.

Dirk Fritzsche