pressespiegel des badischen ols
Zurück

Badische Turnerzeitung

Orientierungslauf-Einsteigerpaket für Lehrer und Übungsleiter

Weniger massenwirksame Sportarten, wie Orientierungslauf (OL), müssen sich immer wieder in's Zeug legen, ihren Bekanntheitsgrad zu erweitern und neue Begeisterte zu gewinnen. Erfahrungsgemäß ist dies am leichtesten im Kinder- und Jugendbereich zu bewerkstelligen.

Unser Nachbarland Schweiz kann uns dabei ein Vorbild sein. Begegnet man einer Schweizerin/einem Schweizer, so ruft die Information man sei Orientierungsläufer/in in der Regel kein ungläubiges Staunen bzw. die Nachfrage, was das denn sei bzw. was man da mache, hervor. Dies liegt unter anderem daran, das die Mehrheit aller Kinder bereits in der Schule mit dieser spannenden und sehr naturverbundenen Sportart in Berührung kommt. Seit 2003 hat der Schweizerische OL-Verband sein systematisches sCOOL-Projekt gestartet (www.scool.ch), in dem Lehrer mit Unterrichtsmaterialen und mit in Zusammenarbeit mit örtlichen OL-Gruppen erstellten Schulareal-Karten unterstützt werden.

Landesjugendfachwartin/Orientierungslauf, Kirsten König, und der Aktive Benedikt Funk haben nun seit Beginn 2007 für badische Lehrer, Übungsleiter und sonstige Engagierte, welche Orientierungslauf anbieten, bzw. sich mit diesem Sport auseinandersetzen möchten, ein Paket geschnürt, welches bewährte Lehrmaterialien und Geräte enthält. Die Materialen und Anleitungen sind so zusammengestellt, dass es keiner Vorkenntnis/Erfahrung bedarf.

Das Paket kann kostenlos bei Kirsten König (OL2vier-koenige.de) ausgeliehen werden. Es enthält:

Informationen und Kontakte zu Orientierungslaufgruppen in Baden gibt es auf www.ol-in-baden.de. Dort werden auch alle Termine und Ergebnisse baden-württembergischer Orientierungsläufe veröffentlicht. Auch ohne Training/Vorkenntnisse sind Interessierte jederzeit willkommen in einer der zu jedem Lauf angebotenen offenen Leistungskategorien, die sich mit einfachen Bahnen vornehmlich an Anfänger richten, teilzunehmen.

Dirk Fritzsche

Foto (Dirk Fritzsche): Kinder an einem Endposten