pressespiegel des badischen ols
Zurück

Badische Turnerzeitung

Internationaler Saisonauftakt der Orientierungsläufer in Ohlsbach

Am 4. März lud die OLG Ortenau zum Saisonauftakt für die Landesrangliste des Badischen und Schwäbischen Turnerbundes sowie für die Elsäßische Rangliste, den Coup d'Alsace, nach Ohlsbach ein. Bei herrlichem Frühlingswetter kamen etwa 160 Orientierungsläufer, um erste Punkte für die Ranglistenwertung zu sammeln. Neben den Teilnehmern aus Baden-Württemberg und dem Elsaß, konnten die Organisatoren Gäste aus der Schweiz und sogar aus Tschechien und Schweden begrüßen. Letztere nutzten ihren Aufenthalt in der Region zur Teilnahme beim Ohlsbacher Frühlings-OL.

Nachdem in den vergangenen Jahren die Orientierungsläufe in Ohlsbach entweder auf den Wiesen und Feldern zwischen Dorf und Kinzig oder im Wald unterhalb des Hohen Horn stattfanden, rückte dieses Mal das Dorf ins Zentrum des Wettkampfgeländes. Gestartet wurde im Dorfzentrum hinter dem Rathaus. Dann ging es durch die Weinberge und den angrenzenden Wald sowie über Feld- und Wiesengelände zurück zum Ziel. Die abwechslungsreiche Streckenführung, die sich durch den Wechsel der Geländearten bot, wurde von den Läufern sehr gelobt.

Die Herrenhauptklasse gewann Florian Schädler vom SV Baindt, der die Strecke von 7,8 km und 200 m Steigung in 53:54 min zurücklegte. Mit knappem Rückstand von 20 Sekunden folgte Mattias Karlsson aus Gundelfingen. Auf Platz drei landete eine Frau, Meike Jäger aus Gundelfingen mit ca. 2 min Rückstand. Die Nationalkader-Läuferin sucht auf regionaler Ebene die Konkurrenz der Männer, um im Schwierigkeitsgrad und vor allem der Streckenlänge dem nationalen Elite-Niveau näher zu sein.

Die Konkurrenz in der Frauenhauptklasse wurde von den internationalen Gästen dominiert. Siegerin wurde Annica Gustafsson (43:43) von IF Thor aus Schweden, die mit überragendem Vorsprung von mehr als 8 Minuten den Lauf dominierte. Auf Platz 2 folgte Jana Haluzova (52:12) von TJ Huranto aus Tschechien vor Lotte Murrmann (54:19) aus Gundelfingen, die Platz 3 belegte.

Während die männliche Jugend (H18) voll in französicher Hand lag, machten zwei badische Läferinnen das Rennen bei der weiblichen Jugend: Anne Kunzendorf (47:36) aus Gundelfingen siegte vor Leonie Harter (53:36) von der OLG Ortenau und Diane Hueber (55:53) vom COBF Buhl Florival.

Die mit 22 Startern Teilnehmerstärkste Kategorie der Herren 40 - 49 gewann Frank Colin (41:54) aus Buhl im Elsaß gefolgt von Marcus Schmidt (45:06) vom TV Oberkirch und Klemens Jörger (49:44) vom TV Kippenheim. In der D40 machte Jutta Matusza (51:31) aus Singen das Rennen. Es folgten Monika Scherrer (51:54) von der OLG Basel und Lena Korchak (55:58) vom COBF Buhl Florival.

Andreas Hoferer und Dirk Fritzsche