pressespiegel des badischen ols
Zurück

Badische Turnerzeitung

Baden-Württembergische Meisterschaften im Orientierungslauf (Staffel) 2005

Im schwäbischen Hoblersberg bei Murrhardt fanden am 3. Oktober die diesjährigen Staffelwettbewerbe statt. Der SSV Attempto Bad Urach richtete die Wettbewerbe auf der gleichnamigen Karte "Hoblersberg" aus. Das an einem stark gegliederten Höhenzug gelegene Wettkampfgebiet war nicht nur in seine Geländeformen sondern auch in der Vegetation sehr detailreich. Verwachsene Bestände erforderten eine erhöhte Aufmerksamkeit. Dies und die relativ hohe Anzahl von Posten machten die Staffelmeisterschaften zu einem anspruchsvollen Wettbewerb, dem auch die Organisation mehr als gerecht wurde. Zu Beginn des Starts der ersten Läufer ergab sich noch ein nicht eingeplantes Handicap: Der Start fiel justament auf eine für diesen Tag angekündigte teilweise Sonnenfinsternis. So wurde der ohnehin trübe Himmel weiter verdunkelt. Da der Start der ersten Läufer in den Staffelwettbewerben aber nun mal ein Massenstart ist, traf es alle Läufer gleich schwer.

Wie schon in den letzten Jahren wurde wiederum in Zweier-Staffeln gestartet. Insgesamt stellten sich 58 badische und schwäbische Staffeln dem Wettbewerb. Die Medaillenränge verteilten sich gleichmäßig über die Vereine beider Landesteile.

Die Damenwettbewerbe gingen in diesem Jahr an den SV Baindt. Birgit Kern lag bereits nach dem ersten Lauf mit 46:18 klar in Führung. Marta Prekopova erreichte das Ziel nach der zweitbesten Zeit von 50:36, so dass sich eine Gesamtzeit von 1:36:54 ergab. Silber ging an die Gundelfinger Turnerschaft 2 (Lotte Murmann und Julia Schlesier) mit einer Gesamtzeit von 1:48:18. Die Gundelfinger Turnerschaft 1 (Eija Schulze und Julia Viertel) folgten mit 2:18:16 auf Platz 3.

Etwas spannender ging es bei den Herren zu: Nach der ersten Runde ging zunächst Michael Oehler von der Gundelfinger Turnerschaft 2 mit 42:52 knapp vor Florian Schädler vom SV Baindt (43:09) und vor Benedikt Funk von der OLG Ortenau (43:53) ins Ziel. Platz 4 belegte nach dem ersten Lauf Rolf Wüstenhagen von der Gundelfinger Turnerschaft 1 mit 46:21. Dieses Bild verschob sich im zweiten Lauf deutlich: Die Bestzeit (36:30) und auch der klare Gesamtsieg (1:20:23) wurde durch Christoph Bruder für die OLG Ortenau 1 gesichert. Markus Theissen (41:00) führte die Gundelfinger Turnerschaft 1 auf den Silberrang (1:27:21). Bronze (1:29:32) ging an die Gundelfinger Turnerschaft 2 mit dem Schlussläufer Max Gaedtke (1:29:32). Nur knapp dahinter (1:29:50) lag der SV Baindt auf Rang 4.

Weitere Meister:

D13-14	TGV Horn (Judith Hirschmiller und Maren Kucza)		1:32:56
D15-18	SV Baindt 1 (Carolin Willburger und Evelyn Berle)	2:04:14
D70	SV Baindt (Marianne Kern und Renate Hirschmiller)	1:45:46
H13-14	TV Kippenheim (Jakob Schaal und Niko Gründner)		0:57:57
H15-18	OLG Ortenau 2 (Johannes und Markus Heizmann)		1:41:16
H70	OLG Ortenau 1 (Ewald Eyrich und Martin Herzog)		1:29:05
H100	TGV Horn 2 (Heinz Sigle und Hans Hartmann)		1:47:32

Dirk Fritzsche