pressespiegel des badischen ols
Zurück

Badische Turnerzeitung

Ewald Eyrich feierte seinen 50. Geburtstag

Ewalds 50., am 21. Februar, wird es nicht ändern: So mancher jüngere Orientierungsläufer läuft ihm bis heute nur hinterher, dem Landesranglistensieger 2004 in der Altersklasse H40. Wenn jemandem Orientierungslauf in Fleisch und Blut übergegangen und unverzichtbares Grundbedürfnis geworden ist, dann ihm. Doch ließ und lässt es Ewald Eyrich beim Trainieren und Starten nicht bewenden. Wie kaum ein Anderer übernahm und -nimmt Ewald Verantwortung für die organisatorische Behauptung der badischen Orientierungsläufer. Angefangen hat es 1970 beim Landesturnfest in Heidelberg. Ewald und andere Leichtathleten rochen Lunte und begannen sich für diese einzigartige Verbindung aus Laufen, Denken, schnellen Entscheidungen und sich nie gleichenden Wettkämpfen zu interessieren. Dem TV Lahr als ersten Verein mit OL-Aktiven in der Ortenau folgte bald der TV Ohlsbach und der TV Ortenberg. Zur weiteren Entwicklung des Orientierungslaufes im TV Ortenberg trug Ewald maßgeblich bei. Eng ist sein Name mit zahlreichen OL-Karten und den legendären Wein-OLs verbunden. Seinem Heimatverein blieb er bis heute treu, obwohl er bereits seit etlichen Jahren am Bodensee wohnt. Auch am Bodensee hält er die Verbindung der verstreuten Orientierungsläufer und organisiert regionale Wettkämpfe. Bis vor wenigen Jahren bot Ewald Orientierungslauf an der Uni Konstanz an und konnte so neue, dauerhaft Aktive für diesen Sport begeistern. Als Landesfachwart für Orientierungslauf vertritt Ewald Eyrich die Interessen der badischen Orientierungsläufer beim BTB und hält die Verbindung zu den schwäbischen Aktiven und zur Bundesebene. Für Viele ist das organisatorische Engagement Ewalds bereits Gewohnheit geworden. Jedoch wird es nur gelingen, den OL in Baden weiter auszubauen, wenn sich mehr Aktive auch strukturell engagieren. Ewald hat hierbei eine klare Vorbildfunktion.

Die badischen Orientierunsläufer/innen wünschen Ewald weiterhin Ausdauer, Kraft, Gesundheit und viele Siege. Ja, und wir sind uns sicher: In der Altersklasse H50 sehen wir Ewald in den nächsten Jahren noch nicht starten...

Dirk Fritzsche