pressespiegel des badischen ols
Zurück

Badische Turnerzeitung

Baden-Württembergische Meisterschaften im Orientierungslauf (Einzel)

Unter nicht ganz so glücklichen Wetterumständen organisierte der SV Baindt am 11. Juli die Landesmeisterschaften im Einzel-Orientierungslauf auf der Karte Fuchsenloch. Die anspruchsvoll gelegten Bahnen reizten das abwechslungsreiche oberschwäbische Endmoränengebiet in seiner sehr eigenen Mischung aus hügeligen und flachen Abschnitten gut aus. Die zum Teil sehr unruhige Geländeform stellte erhöhte Orientierungsansprüche insbesondere am steilen Nordrand des Gebietes. Gut belaufbare Passagen wechselten mit dichten, verwachsenen Strecken. Petrus hatte zumindest während der Läufe ein Einsehen und lies es erst wieder regnen, als die meisten Läufer im Ziel waren. Zur Siegerehrung gab es dann sogar etwas Sonne. Der SV Baindt glänzte durch eine reibungslose Organisation der Läufe. Das elektronische Postenkontrollsystem bewährte sich ein weiteres Mal und lieferte schnelle Ergebnisse. Die Stimmung der 149 Läuferinnen und Läufer lies sich durch das Wetter nicht drücken und am Ende stand die Freude über eine gelungene Veranstaltung.

Gold bei den Damen holte sich die Deutsche Meisterin von 2002, Judith Pfleger, von der Gundelfinger Turnerschaft, die sich nach einer Babypause wieder in Topform zeigte. Sie siegte mit 1:15:33 über die 7,7 km Luftlinie und 270 Höhenmeter messende Distanz vor Birgit Kern vom SV Baindt (1:18:58) und Renate Hirschmiller von der SG Schomburg (1:22:12).

Bei den Herren ging die Meisterschaft klar an Christoph Bruder von der OLG Ortenau. Mit 1:07:03 lag er über die 9,4 km Luftlinie und 300 Höhenmeter fast 8 Minuten vor Andreas Drexhage (1:15:58) und Simon Haas (1:17:14), beide vom TGV Horn.

In der Klasse D14 siegte Franziska Trauner vom SV Wannweil (39:44) vor Leonie Hobe vom SV Baindt (42:39). Knapp dahinter lag mit Anne Kunzendorf von der Gundelfinger Turnerschaft (43:07) die erste badische Läuferin. Die D16 entschied Leonie Harter (48:53) von der OLG Ortenau vor Julia Halmos (54:07) vom SV Wannweil und Carolin Willburger (54:15) vom SV Baindt. Die D18 war badisch dominiert: Lotte Murmann von der Gundelfinger Turnerschaft siegte mit 1:04:59 vor Anja Sander (1:07:20) vom TSV Stettfeld und Julia Schlesier (1:11:30) von der Gundelfinger Turnerschaft. Helga Matusza (Gundelfinger Turnerschaft) holte sich die Meisterschaft in der Klasse D40 mit klaren 58:42 vor Kathrin Borner (1:12:12) vom SV Kirchzarten und Andrea Rosemeier (1:18:44) vom TUS Karlsruhe-Rüppurr.

In der Klasse H14 bezwang Philipp Nägele vom SV Baindt mit 44:01 Jakob Schaal (50:54) vom TV Kippenheim und Jakob Schach (52:48) vom SV Wannweil. In der H16 dominierte der Badische Nachwuchs: Johannes Heizmann von der OLG Ortenau siegte mit 46:46 vor seinem Bruder Marcus (47:47). Platz 3 belegte Andreas Kunzendorf (57:22) von der Gundelfinger Turnerschaft. In der H18 lag Michael Oehler von der Gundelfinger Turnerschaft mit 46:18 vor Lucas Heizmann (49:04) von der OLG Ortenau. Emil Kimmig (TV Oberkirch) siegte in der H40 mit 49:19 klar vor Ewald Eyrich (57:29) von der OLG Ortenau und Dietmar Leukert (59:59) vom SSV Attempto Bad Urach. In der Klasse H50 bezwang Bernd Döhler (43:03) vom TUS Karlsruhe-Rüppurr Heinz Sigle (49:17) vom TGV Horn und Siegfried Wörner (1:01:41) vom OL-Team Filder. In der H60 siegte Gerhardt Horn (TV Murrhardt) mit 45:54 vor Albert Hoferer (53:52) von der OLG Ortenau und Hermann Steenberger (53:57) vom SG Schomburg.

Rainer Müller und Dirk Fritzsche