pressespiegel des badischen ols
Zurück

Badische Turnerzeitung

Landesrangliste im Orientierungslauf 2003

Jedes Jahr werden im badischen Raum zwischen März und Oktober etliche Orientierungsläufe in Wettkampfform organisiert. Höhepunkte sind natürlich immer wieder die Meisterschaftsläufe. Doch auch bei den übrigen Wettkämpfen lohnt es sich, zu starten und gute Zeiten einzufahren, denn bei all diesen Läufen können Punkte für die jährliche Landesrangliste errungen werden. Im vergangenen Jahr war es möglich, an insgesamt 6 Läufen Landesranglistenpunkte zu sammeln. Und das sind die Regeln: Der Sieger eines jeden Laufes erhält jeweils 100 Punkte, die Plazierten 100 Punkte minus ihren Rückstand zum Sieger in Minuten. Von den 6 möglichen Läufen gehen die 5 besten eines Läufers in die Endwertung ein. Die Punkte dieser 5 Läufe werden addiert. Neben guter Leistung lohnt sich somit auch eine regelmäßige Teilnahme an den Läufen. Dies ist ein Unterschied zur Bundesrangliste, welche nach dem Durchschnitt der Punkte aller absolvierten Läufe klassiert. Der Leistungsgedanke spielt dabei die entscheidende Rolle und mit ein wenig Glück kann man sich mit nur einem sehr guten Lauf weit vorn plazieren. Auf Landesebene wird dagegen bewusst auch die regelmäßige Teilnahme gefördert. Nur wer leistungsstark ist und regelmäßig mitläuft hat in aller Regel Chancen auf den Sieg in der jeweiligen Klasse.

Insgesamt 99 Läuferinnen und Läufer zählte die Landesrangliste des vergangenen Jahres 2003. In der Damenhauptklasse siegte die Nationalauswahlläuferin Meike Jäger (Gundelfinger Turnerschaft) mit 200 Punkten. Meike Jäger belegte in der Bundesrangliste 2003 übrigens einen hervorragenden 4. Platz mit nur 0,15 Punkten Abstand zur Drittplazierten Luise Kärger. Mit diesem Ausgangsniveau werden wir sicher auch in diesem Jahr wieder mit außerordentlichen Leistungen von Meike rechnen können. Zweitplazierte der Landesrangliste war Eija Schulze (Gundelfinger Turnerschaft) mit 191,39 Punkten knapp vor Astrid Schlesier (Gundelfinger Turnerschaft) (190,80 Punkte).

Bei den Herren behauptete sich Benedikt Funk (OLG Ortenau) mit 500 Punkten klar vor Martin Herzog (OLG Ortenau) (466,74 Punkte). Platz 3 belegte Björn Stieler (TuS Rüppurr) mit 365,52 Punkten.

Weitere Sieger waren (Punkte in Klammern):
D12:    Maria Quednau,     TV Mönchweiler    (327,14)
D14:    Leonie Harter,     OLG Ortenau       (491,45)
D16:    Julia Schlesier,   Gundelfinger TS   (490,05)
D18:    Anja Sander,       TSV Stettfeld     (300,00)
D19B:   Kathrin Borner,    SV Kirchzarten    (500,00)
D40:    Andrea Rosemeier,  TuS Rüppurr       (500,00)
D50:    Gisela Horst,      OLG Elsenzgau     (100,00)
H12:    Camill Harter,     OLG Ortenau       (488,75)
H14:    Johannes Heizmann, OLG Ortenau       (500,00)
H16:    Marcus Heizmann,   OLG Ortenau       (495,48)
H18:    Lucas Heizmann,    OLG Ortenau       (497,51)
H19B:   Rainer Müller,     OLG Uni Konstanz  (332,24)
H40:    Bernd Döhler,      TuS Rüppurr       (498,84)
H50:    Geiorg Baumann,    TV Neuenburg      (400,00)
H60:    Albert Hoferer,    OLG Ortenau       (485,14)

Für 2004 sind bisher 6 Läufe geplant. Interessierte Läufer können sich unter www.ol-in-baden.de über die aktuellen Termine und Austragungsorte informieren. Auch für Anfänger, Familien, Gruppen und Kinder werden geeignete Einsteigerkategorien geboten. Eine Anmeldung ist in der Regel nicht erforderlich

Dirk Fritzsche