pressespiegel des badischen ols
Zurück

Badische Turnerzeitung

Badische Meisterschaften im Orientierungslauf 2002 in Gundelfingen

Die Badischen Meisterschaften, organisiert durch die Gundelfinger Turnerschaft, lockten am letzten Septemberwochenende über 80 Läuferinnen und Läufer nach Gundelfingen. Die im letzten Jahr eingeweihte Karte "Zähringer Burg" liegt auf einem der wenigen nach "Lothar" noch belaufbaren Gebiete des westlichen Schwarzwaldes. Aber auch hier hat der Sturm seine Spuren hinterlassen. Dies und das überaus bergige Gelände forderten ihren Tribut. Die Meisten wußten noch von den Baden-Württembergischen Meisterschaften des Vorjahres, worauf sie sich einlassen - letztlich ist es ja vor allem die Herausforderung, die lockt. Die Siegerzeiten zeigten dann auch deutlich, dass die Bahnen von Markus Theißen keineswegs zu lang bzw. zu schwierig konzipiert waren.

Badische Meisterin in der Damen-Hauptklasse wurde in diesem Jahr Frauke Schmitt-Gran (TV Lahr), welche die 4,7 km Luftlinie lange Strecke mit 185 Höhenmetern in 62:21 Minuten hinter sich brachte und mit über 4 Minuten Vorsprung gut vor Heike Horst vom OLG Elsenzgau lag (66:53). Bronze holte sich Julia Greiselis vom TSV Stettfeld (80:28). Den Meistertitel der Herren konnte sich Emil Kimmig (TV Oberkirch) sichern, welcher mit 55:59 auf den 6.4 km / 300 Höhenmetern fast 4 Minuten Vorsprung vor Christoph Bruder von der OLG Ortenau (59:40) erlief. Die Bronzemedaille ging an Martin Herzog (64:54) von der OLG Ortenau.

Leonie Harter (OLG Ortenau) siegte in der D13-14 vor Anne Kunzendorf von der GTS. In der H13-14 holte sich Marcus Heizmann (OLG Ortenau) Gold vor Andreas Kunzendorf (GTS) und Johannes Heizmann (OLG Ortenau). Die D15-18 entschied Astrid Schlesier (GTS) vor Anja Sander und Svenja Herzog (beide TSV Stettfeld). Gold in der H15-18 ging an Max Gaedtke (GTS), welcher souverän vor Christopher Koppermann (GTS) und Lucas Heizmann (OLG Ortenau) lag. Claudia Quednau (TV Mönchweiler) holte sie Gold in der D40 vor Andrea Rosemeier (TUS Rüppurr). Ewald Eyrich überzeugte in der H40, wo er sich Gold vor Bernd Döhler (TUS Rüppurr) und Christoph Gut (TV Radolfzell) holte.

Dirk Fritzsche